Dancing is the closest

thing to magic.

DoDo Vymetal
0676 606 1545
info@remove-this.dodo-irishdance.at
Julius Tandler Platz 11
1090 Wien


Geschichte von Irish Dance

 

Geschichte

Über die Geschichte von Irish Dance könnte ich lange reden. Irish Dance gibt es nämlich schon sehr, sehr lange. Angeblich waren Druiden die ersten Tänzer und haben während religiösen Ritualen Kreistänze aufgeführt.

Die moderne Periode des Irish Dance begann 1893 mit der Gaelic League, die die irische Kultur wieder stärken wollte, nachdem sie Jahrhunderte lang von den Briten unterdrückt wurde. Im Jahr 1929 wurde die erste irische Tanzkommission (An Coimisiún le Rincí Gaelacha) gegründet. Sie hat Regeln für Unterricht und Wettbewerbe gemacht, um den Irish Dance auf der ganzen Welt zu vereinheitlichen.

Heute sind Wettbewerbe ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Irland. Erfolgreiche Shows wie Riverdance und Lord of the Dance machten Irish Dance bekannt auf der ganzen Welt.

 

Warum bewegen wir beim Tanzen eigentlich unsere Arme nicht?

Während die Briten Irland besetzten, haben sie den Iren alles verboten, was Spaß macht also auch das Tanzen. Die Iren waren aber so gefinkelt und haben einfach weitergetanzt und dabei die Arme ganz ruhig gelassen. So konnten die Soldaten, die zur Kontrolle an den Fenstern vorbeigingen, nicht sehen, dass die Leute immer noch tanzten.
Deshalb bewegen wir bis heute unsere Arme beim Tanzen nicht. Das ist natürlich nur eine mögliche Erklärung, ob ihr das wirklich glaubt, bleibt euch selbst überlassen.